Konditionentableau


(gültig ab 01.07.2017)
Konditionentableau
Die Prozentangaben beziehen sich immer auf den verbürgten Kreditbetrag.

Der Provisionsanspruch entsteht ab dem 15. Tag nach Ausstellung der Bürgschaftsurkunde und wird im ersten Jahr gesondert in Rechnung gestellt. In den Folgejahren wird die Bürgschaftsprovision aus der jeweiligen verbürgten Kredithöhe am Ende des Vorjahres berechnet. Die Einziehung erfolgt bis 31.03. für das laufende Jahr. Ein Anspruch auf Erstattung besteht nicht, auch wenn die Bürgschaft im Laufe des Jahres ausläuft oder zurückgegeben wird.

Für die Bearbeitung von Änderungsanträgen kann im Einzelfall eine angemessene Gebühr in Rechnung gestellt werden.

Das Bearbeitungsentgelt bei Bürgschaft ohne Bank (BoB) ist der Bürgschaftsbank bei Antragstellung zu überweisen. Sämtliche andere Kosten der Bürgschaften sind von der Hausbank zu tragen; fällige Beiträge werden durch die Bürgschaftsbank per Lastschrift eingezogen. Hierfür wird die Hausbank der Bürgschaftsbank ein SEPA-Basislastschriftmandat erteilen (sofern noch nicht erfolgt). Die Hausbank ist berechtigt, diese Kosten dem Kreditnehmer in Rechnung zu stellen.