BBB-Express

Bereits im Laufe des Tages der Antragsstellung erhalten Sie von uns in der Regel eine telefonische Rückmeldung. Innerhalb von drei bis vier Tagen werden wir eine Entscheidung herbeiführen.
Voraussetzungen:


  • Der Bürgschaftsbetrag beträgt maximal 250.000 Euro (ohne Anrechnung von bereits bestehenden Vorengagements).
  • Die Bürgschaftsquote ist in 5 %-Schritten frei wählbar, jedoch gilt eine Bürgschaftsquote von max. 90 %.

  • Der Jahresabschluss für ein volles Geschäftsjahr liegt vor und ist zum Zeitpunkt der Antragstellung nicht älter als 18 Monate.
  • Es werden positives Eigenkapital sowie ein Gewinn ausgewiesen. Darüber hinaus kann der Kapitaldienst zum 31.12.2019 aufgebracht werden.
  • Das Rating liefert eine Einjahresausfallwahrscheinlichkeit von maximal 3,00 %.
  • Zur Absicherung des Kredits kann die Hausbank einen Sicherheitenvorschlag machen.
  • Durch den Kredit werden keine bestehenden Kredite umgeschuldet und es handelt sich nicht um einen Sanierungskredit.
  • Die Kosten für unsere Ausfallbürgschaft betragen derzeit einmalig 0,50 % aus dem beantragten Kreditbetrag.
Darüber hinaus ist bei Investitionsfinanzierungen jährlich eine Bürgschaftsprovision von 1,00 % des verbürgten Kreditbetrags, bei Betriebsmittelfinanzierungen eine Bürgschaftsprovision von i.d.R. 1,10 % zu entrichten. Die laufende Bürgschaftsprovision wird aus dem Stand des Kredits am 31.12 des Vorjahres berechnet.

  • Diese Bedingungen müssen sowohl beim antragstellenden Unternehmen als auch bei einer evtl. gegebenen Risikoeinheit erfüllt sein.

Weitere Informationen zu den Kosten unserer Bürgschaft finden Sie in unserem Konditionentableau.
Dieses Antragsverfahren ist weitgehend digitalisiert. Sie drucken lediglich am Ende der Erfassung den Antrag aus und schicken ihn vom Kunden und Ihnen unterschrieben mit den notwendigen Unterlagen an uns.

Hier geht’s zum Antrag von BBB-Express
Die Änderungen bei BBB-Express sind im E-Antrag technisch noch nicht vollständig umgesetzt. Vorübergehend bitten wir daher die Hausbanken folgende manuelle Schritte zu beachten:
Die Hausbank kann den E-Antrag für alle Programme (außer Agrar-Bürgschaft) auch mit 90%iger Verbürgung nutzen.
Bei Verbürgung in Höhe von 90 % gelten die Vorgaben des Temporary-Framework bzw. der „Bundesregelung Bürgschaften 2020“. Wir benötigen bitte daher die folgende Anlage, die Sie u.a. als Anhang zum E-Antrag einreichen können. (Formular Bundesregelung)